Archives

Bild

TUS Wattweiler D-Jugend erreicht erfolgreichen dritten Platz

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Am Sonntag beim TSC-D-Jugend Turnier in der Westpfalzhalle konnte sich der TUS Wattweiler in einem hochklassig besetzten Feld als drittbeste Mannschaft behaupten.
Schon in der Vorrunde wurde ein klarer Gruppensieg herausgestellt, indem man ungeschlagen als Gruppenerster die Gruppenphase der Gruppe A bestand. Mannschaften aus dem Saarland und dem Umland wurden dabei klar besiegt nur gegen die erste der beiden Gastgebermannschaften, den TSC 1, wurde ein Unentschieden erkämpft. Danach ging es in den Endspielen um den Einzug in die Finalrunde, dabei mussten sich die sehr kontrolliert und kompakt stehenden Wattweiler Jungs der Mannschaft aus Hauenstein mit einem knappen 2:0 geschlagen geben.
Dabei hatte die TUS Mannschaft weitgehenst das Spiel der größtenteils körperlich überragenden Mannschaft des SC Hauenstein sehr gut im Griff und spielte sich sehr gute Chancen heraus. Der wieder beste Torwart des Turniers Justin Brown bewies auch hierbei, dass eine feststehende Abwehr nur durch einen überragenden Torwart seine Standhaftigkeit beweisen kann. Immer wieder konnte er sich beim klugen Aufbauspiel in den gesamten Angriffsablauf mit einbringen und durch Paradeszenen im Tor behaupten. Trotzdem gelang es durch einen direkten Volleyschuss der Mannschaft aus Hauenstein den Führungstreffer zu erzielen. Mit sehr schönen Vorbereitungen und Ballspielllafetten konnten danach die doch sehr zurückgezogenen Mannen des SC Hauenstein ins straucheln gebracht werden. Jedoch der Torerfolg blieb aus. Und so konnten sie dann, durch einen Konter in den letzten 10 Sekunden des Spieles, noch zum Endstand von 0:2 erhöhen.
Enttäuscht aber nicht niedergeschlagen zog man in die Trostrunde um Platz drei ein. Hierbei trafen die TUS Jungs erneut auf den Gastgeber TSC1. Dieser konnte dann durch die geschlossene Mannschaftleistung mit 2:0 besiegt werden.
Somit wurde dieser Tag mit einem verdienten dritten Platz gekrönt.
Im Endspiel trafen danach noch der SC Hauenstein auf die favorisierte SG Contwig/Großsteinhausen aufeinander. Diese Spiel konnte dann die SG Contwig/Großsteinhausen für sich behaupten und den Turniersieg für sich verbuchen.
Die Mannschaft des TUS Wattweiler konnte mit dem dritten Platz beweisen, dass diese Jungs in der vergangenen Runde der D-Jugend viel an Erfahrung und Geschlossenheit erarbeitet hat und dieses auch belohnt wird.

Auf dem Bild:v.l.n.r
Dirk Hofer (Trainer), Nils Lippick, Hans Bodmer (Trainer), Ian Brünnisholz , Karsten Lippick (Trainer), Jonathan Maurer, Justin Fromm, Fabian Haddasch, Justin Brown, Felix Bissbort[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Bild

D-Jugend auf gutem Weg

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Trotz mehrerer Niederlagen liegt die D-Jugend im Trainingssoll.
Das Trainerteam um Karsten Lippick und Dirk Hofer hatten zu Beginn der Saison 14/15 eine klare Vision, dass sich die Mannschaft aus der vormaligen E-Jugend erst festigen muss. Da die Personaldichte sehr dünn ist, wurde versucht erst einmal ein funktionierendes Mannschaftsgefüge herzustellen. Kontinuierlich konnten die Trainingsvorgaben und absolvierten Einheiten auch in den laufenden Spielbetrieb eingebracht werden. Es ist nun klar erkennbar, wo die Reise hingeht. Die niedrigen Niederlagen der letzten Spiele waren ein klares Zeichen dafür, dass es immer besser gelingt das Erlernte umzusetzen ein großer Verdienst geht hierbei auch an den Torwarttrainer. So blieben zwar Siege aus, aber die Spielzüge lassen erkennen, dass die jeweiligen Lernzyklen bei den Jungs ankommen. Ob es um taktische Spielereien oder Ballbeherschung geht, alles wird in den laufenden Spielen als Trainingseinheitskonzept mit eingegliedert.
Somit werden auch Siege folgen. Diese Saison muss als Lernziel die Mannschaftsgeschlossenheit und der blinde Verständnis ausgeben. Danach folgen auch belegbare, erfolgreiche Ergebnisse.

20141122_D_Jugend_TusWattweiler_kl[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]