Monthly Archives: März 2016

6 Punkte für die TUS!

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]22.Spieltag C-Klasse West/Mitte
TuS Wattweiler – TSC Zweibrücken 3:2
Im ersten Heimspiel des Jahres 2016 ging es gegen die zweite Mannschaft des TSC Zweibrücken. Das Hinspiel konnte mit 3:1 gewonnen werden, sodass die Erwartungen hoch waren. Bei kaltem, aber ansehlichem Fussballwetter ging es dann pünktlich um 15:00 los. Von Anfang an setzten unsere Jungs den TSC unter Druck, spielten zielgerichtet nach vorne und ließen hinten wenig anbrennen. So dauerte es nicht lange, bis Carsten Müller einen Lauf über links machte, mehrere Gegenspieler stehen ließ und den völlig freistehenden Timo Lugenbiehl anspielte, der dann nurnoch einschieben musste. Im weiteren Spielverlauf konnten unsere Jungs weiterhin Chancen kreiiren und tauchten immer wieder gefährlich vor dem Zweibrücker Torgehäuse auf. In der 36. Minute konnte Marco Nickolaus dann im Zusammenspiel mit Steven Shehata sehenswert auf 2:0 erhöhen. Dieser Zwischenstand markierte gleichzeitig den Pausenstand. Nach der Halbzeit spielten unsere Jungs weiterhin konzentriert und druckvoll, sodass der TSC in der 47. Minute bereits das 3:0 durch Marco Nickolaus hinnehmen musste. Nach dem Treffer verloren unsere Jungs etwas den Zugriff auf das Spiel und mussten in Folge dessen zwei Gegentreffer hinnehmen, konnten die Führung allerdings über die Zeit retten. Alles in Allem gehen drei Punkte im Aufstiegsrennen auf unser Konto! Wermutstropfen der Partie war die Verletzung von Steffan Lehmann, der nach übertrieben brutalem Foulspiel ausgewechselt werden musste und wohl auch im Kracher gegen Hengsberg ausfällt. Dennoch eine super Leistung, Jungs !
Aufstellung: Müller S. – Lehmann (69. Huber) – Carbon – Emser – Hunsicker F. (54. Raszkowiecki) – Hunsicker J. – Nickolaus – Müller C. – Engelbrecht – Lugenbiehl (86. Buchmann) – Shehata
TuS Wattweiler II – SG Harsberg-Schauerberg 3:2
Die zweite Manschaft der TUS hatte an diesem Sonntag, mit dem Tabellenführer aus Harsberg-Schauerberg, einen harten Brocken vor der Brust. Durch eine kämpferische und aufopferungsvolle Leistung gelang es den Mannen von Bill Heidenreich jedoch, das Spiel von Beginn an relativ offen zu gestallten. Bis zur Halbzeit gelang es den Männern in den blauen Trikots sogar, durch Tore von Tobias Kühn und einen verwandelten Elfmeter von Sascha Rieger, einen 2:0 Pausenstand zu erzielen. Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Gästen der Anschlusstreffer und wenig später sogar der Ausgleich. 10 Minuten vor Ende landeten die Hausherren, in eine Druckphase der Harsberger hinein, einen clever ausgespielten Konter,welchen Tobias Kühn nach einer tollen Einzelleistung von Max Gerlinger, trocken aus 18 Metern im Tor versenkte. Somit war der Sieg für die TUS perfekt. Ganz starke Leistung Jungs!
Aufstellung: Müller – Siener – Weber – Liang – Jost – Heidenreich – Kühn – Ettgen (Colling) – Huber – Rieger – Klensch (Gerlinger/Ettgen)[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

TUS siegt im Spitzenspiel!

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]SVN Zweibrücken – TuS Wattweiler 0:1
Im Kalender war das Datum 13.03.2016 bei unseren Jungs rot markiert. Es ging zum, nicht nur von der Rheinpfalz ausgerufenen, Spitzenspiel der Kreisklasse PS/ZW West zum SVN Zweibrücken. Nicht nur die brisante Tabellensituation, sondern auch Sticheleien und Provokationen im Vorfeld der Partie versprachen einen amüsanten Fussballsonntag. Bei relativ gutem Fussballwetter pfiff Schiedsrichter Edgar Baadte die Partie pünktlich um 15:00 an. In einem ruppigen Spiel kämpften beide Seiten um jeden Meter und der Respekt, den beide Seiten füreinander übrig hatten, war deutlich zu spüren. So war die erste Hälfte geprägt von Zweikämpfen, Fouls und Fehlpässen. Lediglich in zwei bis drei guten Szenen konnten sich die Mannen von Spielertrainer Sandro Buchmann gefährlich vor das Tor von SVN-Schlussmann Koch durchkombinieren, allerdings keinen Nutzen daraus ziehen. So ging es torlos in die Halbzeitpause, in der wohl Sandro Buchmann und der erkrankte Steffan Lehmann die richtigen Worte fanden, um die Jungs wachzurütteln und ihnen die Angst zu nehmen, denn diese kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Wenn man zu Anfang der Partie leichte Vorteile auf Seiten des SVN Zweibrücken sehen wollte, so musste man diese nun auch auf Seiten des TuS sehen. Man konnte nun auch gefährlich nach vorne spielen und einige Torchancen mehr kreieren, während eine erstarkte Abwehr fast keine Torschüsse des SVN mehr zuließ. Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe Marco Nickolaus zu Steven Shehata durchsteckte, der sicher in die rechte Torecke einnetzte. In der Folge hatte Sandro Buchmann noch eine Chance per Freistoß, den wohl einige Zuschauer schon drin sahen, der aber von der Latte abprallte. Durch Kampfgeist und Leidenschaft, der unser Team diese Saison besonders auszeichnet, konnte man die knappe, aber auf keinen Fall unverdiente Führung über die Zeit bringen. Als der Unparteiische dann nach 90 Minuten das Spiel abpfiff, waren Erleichterung und Freude deutlich zu spüren. Die drei Punkte im Aufstiegsrennen feierten die Jungs dann noch ausgiebig. Das habt ihr gut gemacht Jungs !!!
Aufstellung: Reichling – Emser (Müller) – Raszkowiecki (Emser) – Carbon – Hunsicker J. – Hunsicker F. – Buchmann – Engelbrecht (Huber) – Nickolaus – Lugenbiehl – Shehata
TuS Maßweiler II – TuS Wattweiler II 7:0
In Maßweiler musste man sich der Reserve des Vereins mit 7:0 auf roter Erde geschlagen geben[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]